Siedlergemeinschaft Steinkamp fehlen helfende Mitglieder

Osterfeuer der Siedler steht auf der Kippe

Die Werner Siedlergemeinschaft Steinkamp kann über Mitglieder eigentlich nicht klagen. Doch bei Veranstaltungen packen immer dieselben Helfer mit an – viele sind das nicht. Jetzt steht sogar das geplante Osterfeuer auf der Kippe.

Werne

26.02.2018, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Osterfeuer der Steinkamp-Siedler steht auf der Kippe.

Das Osterfeuer der Steinkamp-Siedler steht auf der Kippe. © Laura Steinke

Ein großer Verein, aber zu wenig Helfer: Die Siedlergemeinschaft Steinkamp zählt aktuell 586 Mitglieder. Doch die Zukunft von traditionellen Veranstaltungen wie dem Osterfeuer steht auf dem Spiel.

Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag sprach der Vorstand mit den gerade einmal 38 Anwesenden über das Problem.

Hoher Altersschnitt

„Da muss auf jeden Fall etwas passieren“, kündigte der kommissarische Vorsitzende Carsten Grewe an. Bei den meisten Veranstaltungen seien immer die gleichen Helfer dabei. Der Altersschnitt liege zwischen 65 und 70 Jahren.

Der Verein könnte vor allem junge Hände, auch für das nächste Osterfeuer am 1. April, gebrauchen. Holzanlieferungen können am Donnerstag, 29. März, zwischen 14 und 18 Uhr oder am Samstag, 31. März, zwischen 10 und 14 Uhr getätigt werden.

Aber: „Wenn wir nicht genügend Helfer finden, wird das Feuer so gar nicht mehr stattfinden können“, sagt Grewe.

Die Steinkamp-Siedler konnten am Sonntag zwar keine Wahlen stattfinden lassen, ehrten aber ihre langjährigen Mitglieder.

Die Steinkamp-Siedler konnten am Sonntag zwar keine Wahlen stattfinden lassen, ehrten aber ihre langjährigen Mitglieder. © Karolin Mersch

Lesen Sie jetzt