Sim-Jü in Werne 2017 - Das müssen Sie wissen

21. bis 24. Oktober

Ob Feuerwerk, Achterbahn oder Kram-Markt: In wenigen Tagen lockt Sim-Jü wieder tausende Besucher in die Werner Innenstadt. Vom 21. bis 24. Oktober, Samstag bis Dienstag, erwarten die Besucher beim größten Volksfest an der Lippe gleich mehrere neue Attraktionen.

WERNE

13.10.2017, 17:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Am Montag des Sim-Jü lockt das traditionelle Feuerwerk zum größten Volksfest an der Lippe.

Am Montag des Sim-Jü lockt das traditionelle Feuerwerk zum größten Volksfest an der Lippe.

Sim-Jü steht in den Startlöchern. Wie gut die Vorbereitungen gelaufen sind und was es dieses Jahr an Besonderheiten gibt, das klären wir in unseren Fragen und Antworten.

Wie laufen die Vorbereitungen in diesem Jahr? Nach Sim-Jü ist vor Sim-Jü: Das ist Programm. Die Bewerbungen für die Standplätze gehen immer bereits Ende des Jahres ein. Das ganze Jahr über plant und organisiert die Stadt die Kirmes. „Ab September geht es in die heiße Phase“, sagt Marktmeister Jürgen Menke beim Pressegespräch am Freitag. „Alles läuft nach Plan, jetzt muss noch das Wetter mitspielen.“

Wie viele Fahrgeschäfte werden vor Ort sein? Es sind insgesamt 16 Fahrgeschäfte und ein Hochgeschäft. Außerdem gibt es für die kleinen Besucher wieder 11 Kinderfahrgeschäfte und viele Verkaufsgeschäfte – darunter leckere Speisen und Getränke. Neben Altbewährtem wie dem „Columbia Rad“, „Twister“ und „Schloss Dracula“ gibt es aber auch wieder tolle neue Attraktionen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Viele Bilder von Sim-Jü 2016 und vom Kram- und Viehmarkt

Die fünfte Jahreszeit ist eröffnet: Mit dem traditionellen Hissen der Freifahne hat Bürgermeister Lothar Christ am Samstag um 14 Uhr den Startschuss für Sim-Jü 2016 gegeben. Werne befindet sich im Ausnahmezustand. Nach dem offiziellen Akt auf dem Marktplatz machten sich Offizielle und Besucher auf zum traditionellen Kirmesrundgang. An den verschiedenen Stationen wird der Tross mit passenden Getränken begrüßt, während die Karussells die ersten Kirmesgäste durch die Luft wirbeln. Am Dienstag startete der Kram- und Viehmarkt dann regnerisch - doch viele Besucher wollten sich diese Tradition nicht nehmen lassen und kamen trotzdem.
22.10.2016
/
Die beiden Freundinnen freuen sich über Curry ohne Kümmel. "In manchen Läden steht leider nicht dabei, ob Kümmel im Curry-Pulver ist. Das mag ich nämlich gar nicht. Aber hier bekomme ich das englische Curry-Pulver, wie ich es mag", erzählt die Wernerin.© Foto: Frederike Schneider
Aus Südkirchen kommen Mutter und Tochter. Sie sind auf der Suche nach Süßigkeiten. "Wir haben schon Zuckerwatte und Schoko-Trauben gekauft", berichten sie.© Foto: Frederike Schneider
Die vier Freundinnen aus Lünen waren auch im letzten Jahr auf dem Kram- und Viehmarkt. Sie kaufen eine Reibe.© Foto: Frederike Schneider
Aus den Niederlanden gab es verschiedene Käsesorten.© Foto: Frederike Schneider
Unter anderem boten die Verkäufer Wolle an. Außerdem gab es noch weitere Stoffe wie Tischläufer, Kissenbezüge und warme Kleidung.© Foto: Frederike Schneider
Obwohl es regnerisch war, kamen viele Besucher und drängelten sich um die Stände.© Foto: Frederike Schneider
Auf dem Kram- und Viehmarkt waren viele Besucher, auch aus umliegenden Städten.© Foto: Frederike Schneider
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Jan Hüttemann
Schon früh stiegen die ersten Besucher in die Fahrgeschäfte ein.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
"O'Zapft ist" verlautete Bürgermeister Lothar Christ (l.) zum Fassanstich.© Jan Huettemann
Zum Auftakt sorgte die Blaskapelle Guggemusik Schnooresurrer für gute Stimmung und musikalische Untermalung.© Foto: Jan Hüttemann
Schon früh stiegen die ersten Besucher in die Fahrgeschäfte ein.© Foto: Jan Hüttemann
Schon früh stiegen die ersten Besucher in die Fahrgeschäfte ein.© Foto: Jan Hüttemann
Die Si-Jü-Lebkuchenherzen waren heiß begehrt.© Foto: Jan Hüttemann
Die Si-Jü-Lebkuchenherzen waren heiß begehrt.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Das Hissen der Freifahne durch den Bürgermeister bedeutet: Sim-Jü ist ab jetzt offiziell eröffnet!© Foto: Jan Hüttemann
Das Hissen der Freifahne durch den Bürgermeister bedeutet: Sim-Jü ist ab jetzt offiziell eröffnet!© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016.© Foto: Jan Hüttemann
Zum Auftakt sorgte die Blaskapelle Guggemusik Schnooresurrer für gute Stimmung und musikalische Untermalung.© Foto: Jan Hüttemann
Zum Auftakt sorgte die Blaskapelle Guggemusik Schnooresurrer für gute Stimmung und musikalische Untermalung.© Foto: Jan Hüttemann
Zum Auftakt sorgte die Blaskapelle Guggemusik Schnooresurrer für gute Stimmung und musikalische Untermalung.© Foto: Jan Hüttemann
Zum Auftakt sorgte die Blaskapelle Guggemusik Schnooresurrer für gute Stimmung und musikalische Untermalung.© Foto: Jan Hüttemann
Zum Fahnehissen und traditionellen Fassanstich war auch die NRW Kirmeskönigin Sofie I. mit dabei.© Foto: Jan Hüttemann
"O'Zapft ist" verlautete Bürgermeister Lothar Christ (l.) zum Fassanstich.© Foto: Jan Hüttemann
"O'Zapft ist" verlautete Bürgermeister Lothar Christ (2.v.l.) zum Fassanstich.© Foto: Jan Hüttemann
Schon früh stiegen die ersten Besucher in die Fahrgeschäfte ein.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Auftakt 2016© Foto: Jan Hüttemann
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Eindrücke vom Sim-Jü-Sonntag.© Foto: Vanessa Trinkwald
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen vom Sim-Jü-Sonntag© Foto: Jan Hüttemann
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sim-Jü 2015: Impressionen vom Samstag

Die Sim-Jü-Kirmes 2015 ist eröffnet: Mit dem Hissen der Freifahne versetzte Wernes Bürgermeister Lothar Christ die Lippestadt in den Ausnahmezustand. Wir waren bei einem ersten Rundgang am Samstag dabei.
24.10.2015
/
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Gute Laune auf der Kirmes: Impressionen vom Sim-Jü-Samstag 2015.© Foto: Verena Schafflick
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sim-Jü 2015: Impressionen vom Sonntag

Auch am Sonntag war wieder jede Menge los: Viele Familien nutzten den freien Tag für einen Sim-Jü-Bummel. Wir haben uns mit der Kamera in die Menge begeben und die Kirmes-Besucher mal gefragt, was an der Traditionsveranstaltung eigentlich so toll ist.
25.10.2015
/
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Impressionen von Sim-Jü 2015: So sah es spät am Abend aus.© Foto: Jan Hüttemann
Heiße Fahrt im Break Dance.© Foto: Verena Schafflick
Die Zwillinge Matthias und Michael haben Spaß im Kinderkarussell.© Foto: Verena Schafflick
Matthias, gerade 6 geworden, hat Spaß im Kinderkarussell.© Foto: Verena Schafflick
Heiße Fahrt im Break Dance.© Foto: Verena Schafflick
Rasante Fahrt mit Musik-Express© Foto: Jan Hüttemann
Pfarrer Alexander Meese (rechts) und die Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde gestalteten den ökumenischen Gottesdienst am Sonntag im Bayernzelt mit.© Foto: Laura Steinke
Schön am frühen Nachmittag drehten die ersten Besucher ihre Runden in den Karussells.© Foto: Jan Hüttemann
Helmut Bredol (70) aus Werne war schon mit seinen eigenen Kindern immer auf Sim-Jü, heute geht er mit seinen Enkeln. Das ist Familientradition.© Foto: Jan Hüttemann
Joost (14), Peter (13), Leon (14) und Lukas (14) (v.l.) nehmen so viele Fahrgeschäft mit wie möglich.© Foto: Jan Hüttemann
Ramona Schulz (32) mit Tochter Ida aus Werne freut sich jedes Jahr auf die vielen Fahrgeschäfte und das leckere Essen. Daran soll vor allem auch der Nachwuchs teilhaben.© Foto: Jan Hüttemann
Dirk Niehmann (43) aus Olfen freut sich darauf, mit Frau und Kindern einen lustigen Tag zu verbringen.© Foto: Jan Hüttemann
Ute und Klaus Szigeti aus Ascheberg freuen sich darauf, endlich einmal wieder die Kirmes-Atmosphäre mitzunehmen. Obwohl sie regelmäßig Sim-Jü besuchen, haben sie das die letzten Jahre nicht gemacht.© Foto: Jan Hüttemann
Alexa (37) und Frank (40) Munsch aus Rinkerode freuen sich auf die vielen Leckereien und den gemütlichen Bummel durch die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Die vielen Fahrgeschäfte zauberten den Kindern ein Funkeln in die Augen.© Foto: Jan Hüttemann
Schön am frühen Nachmittag drehten die ersten Besucher ihre Runden in den Karussells.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittags strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittags strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
In der Außendekoration vom Cafe Auszeit versteckten sich vom Vorabend noch diverse Becher und Tassen.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittags strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Immer wieder beliebt: die Kinderkarussells.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittags strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittag strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittag strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Schon am frühen Nachmittag strömten die Besucher gut gelaunt in die Innenstadt.© Foto: Jan Hüttemann
Die kleinsten Besucher waren nicht nur Kinder.© Foto: Jan Hüttemann
Schön am frühen Nachmittag drehten die ersten Besucher ihre Runden in den Karussells.© Foto: Jan Hüttemann
Schlagworte

Was sind die Höhepunkte der Werner Kirmes? Publikumsmagnet wird in diesem Jahr sicherlich die Luftschaukel „Artistico“ auf dem Hagen sein, die bereits 2012 für ordentlich Andrang gesorgt hatte. Erstmals gibt es auch das Simulationsgeschäft „U-Boot 3000“, wo die Gäste durch 3D-Filme das Gefühl haben, an Bord eines echten U-Boots zu sein. Im Laufgeschäft „Alpenhotel“, das über vier Ebenen geht, werden die Besucher ihr blaues Wunder erleben. Zum ersten Mal in Werne ist „Euro-Coaster“. Das ist eine Achterbahn, in der die Gäste die Bahn in hängenden Gondeln durchschweben.

Wer wird im Partnerschaftszelt vertreten sein? In diesem Jahr werden 60 Personen aus den drei Partnerstädten Walcz, Bailleul und Kyritz in Werne sein. Es wird wieder landestypische Köstlichkeiten aus den Regionen geben. Die Kyritzer bringen ihr Bier „Mord- und Totschlag“ mit, aus Bailleul dürfen sich die Besucher auf verschiedene Käsesorten der Regionen freuen und aus Walcz gibt es unter anderem traditionelle Bigos. Die Musik aus der Heimat darf überdies natürlich auch nicht fehlen. Und auch die Flüchtlingshilfe sorgt wieder für Falafel und süßem Gebäck.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Sim-Jü-Vignette und ihre Vorgänger

Zwischen 1890 und 1920 feierten Werbemarken auf Briefumschlägen, sogenannte Vignetten, ihre Hochzeit. Zur diesjährigen Ausgabe von Sim-Jü hat ein Werner eine neue Auflage drucken lassen.
10.10.2014
/
Das sind die Sim-Jü-Vignetten, die Rainer Schulz vom Arbeitskreis Sim-Jü als "netten Gag" für das diesjährige Großereignis in Werne hat drucken lassen. Als Minibogen von je 20 Vignetten für 3 Euro oder auch in kleineren Stückzahlen (fünf Stück für 75 Cent, eine Vignette für 15 Cent) können die Werbemarken ab sofort beim Verkehrsverein am Markt erworben und anschließend als Verzierung oder Verschlussmarke auf Briefumschläge geklebt werden.© Foto: Rainer Schulz
"Auf dass möglichst viele Briefeschreiber in den noch verbleibenden zwei Wochen auf unsere Kirmes hinweisen", freut sich Rainer Schulz, der rund zwei Jahre nach einer Druckerei für sein Vorhaben gesucht hat. In unserer Fotostrecke erzählt Schulz etwas über die Historie solcher Werbemarken.© Foto: Vanessa Trinkwald
Vignetten beziehungsweise Werbemarken entstanden Ende des 19. Jahrhunderts zum Verschließen oder zur Verzierung von Briefen, insbesondere dann, wenn die aktuellen Briefmarken als zu langweilig erschienen.© Foto: Rainer Schulz
Firmen aller Art konnten so preiswert für ihre Produkte wie Lebensmittel, Alkoholika, Süßwaren, Zigaretten und auch Arzneimittel werben.© Foto: Rainer Schulz
Die Hochzeit solcher Marken war wohl von 1890 bis 1920. In der Blütezeit der Vignetten zwischen 1900 und 1914 soll es sogar mehr Reklamemarken- als Briefmarkensammler gegeben haben. Die Motive vermehrten sich damals rasant.© Foto: Rainer Schulz
Allerdings waren die Auflagen im Verhältnis zu den Briefmarken damals relativ klein, außerdem gab es deutliche Qualitätsunterschiede.© Foto: Rainer Schulz
Große Firmen und Kaufhäuser beauftragten seinerzeit namhafte Künstler mit der Gestaltung der Marken. Mit Beginn des Ersten Weltkrieges ebbte die Ära der Werbemarken ab. Viele Jahrzehnte blieben sie vergessen. Zu Sim-Jü 2014 feiern sie zumindest in Werne ein kleines Comeback.© Foto: Rainer Schulz
Eigentlich hätte es schon im Sim-Jü-Jubiläumsjahr 2012 eine Sondermarke der Deutschen Post geben sollen - so die Idee. Weil das aber nicht geklappt hat und das Thema Rainer Schulz "nicht hat ruhen lassen", hat er sich auf die Suche nach einer Druckerei gemacht.© Foto: Rainer Schulz
Vignetten brachten über viele Jahre hinweg auch die Großzelte auf dem Münchner Oktoberfest heraus. In den vergangenen Jahren ließ die Festleitung Vignetten mit dem jeweiligen Plakat drucken.© Foto: Rainer Schulz
Es wurden auch Marken aus bestimmten Anlässen hergestellt, zum Beispiel zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel.© Foto: Rainer Schulz
Die Werbemarken von früher erinnern an die nostalgischen Blechschilder, die es auch heute noch an Kirmesständen zu kaufen gibt.© Foto: Rainer Schulz
Detailgetreu waren die Werbemarken von früher.© Foto: Rainer Schulz
Im Unterschied zu Briefmarken dienten die Werbemarken nicht der Freimachung von Briefpost.© Foto: Rainer Schulz
Schlagworte

Worauf können sich die Besucher noch freuen? Das Brillant-Feuerwerk am Montag gegen 21 Uhr wird wieder einer der Höhepunkte des viertägigen Volksfestes sein. Auch Lübckes Bayernzelt wird erneut Treffpunkt für viele Kirmesbesucher nach dem Bummel sein. Für Stimmung sorgen Sunset Four und Concorde.

Am Dienstag dreht sich dann alles um den Kram- und Viehmarkt. Vor Ort werden rund 150 Händler sein, die wieder eine Bandbreite an Angeboten dabei haben. Ab Mittag gibt es dann wieder das Gutschein-Angebot einmal zahlen, zweimal fahren.

Vorab gibt es aber auch noch einen Höhepunkt. Denn am Freitag, 20. Oktober, findet zum 45. Mal das „Otto-Wendler-Fußballspiel“ statt, bei dem Schausteller gegen Prominente im Sportzentrum Dahl gegeneinander antreten.

Was macht Sim-Jü eigentlich so besonders? „Unsere Kirmes ist ein Fest für die ganze Familie“, sagt Bürgermeister Lothar Christ. „Auch unser Kirmes-Experte Rainer Schulz trägt immer wieder zum Gelingen bei – sowie all die anderen aus der Organisation.“ Es habe sich über die Jahre hinweg ein tolles Team gefunden. Sim-Jü ist Tradition und lockt durch neue Attraktionen immer wieder viele Besucher an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt