So geht es weiter in der Bäckerei Westermann

Insolvenzantrag

Die Beschäftigten der Oberadener Großbäckerei Westermann können vorerst durchatmen: Sie bekommen in den nächsten Tagen ihr Oktobergehalt ausgezahlt. Am Donnerstagabend wurden die Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung informiert.

OBERADEN / WERNE

28.10.2011, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu der Betriebsversammlung am Produktionsstandort in der Schlenke in Oberaden war der größte Teil der rund 280 Beschäftigten gekommen. Etwa 85 von ihnen arbeiten in der Produktion in Oberaden, der Rest ist in den insgesamt 33 Filialen des Unternehmens in der Region beschäftigt. Davon sind fünf in Lünen, zwei in Selm und zwei in Werne. Die Inhaberfamilie Schulte unterzeichnete eine Bankbürgschaft, sodass die Bank die Löhne und Gehälter bereits in den nächsten Tagen auszahlt. Die drei Vertreter der Arbeitsagentur, die ebenfalls zur Betriebsversammlung gekommen waren, sicherten zu, dass auch das Weihnachtsgeld in voller Höhe ausgezahlt wird. Der Geschäftsbetrieb soll zunächst uneingeschränkt weiterlaufen.

Lesen Sie jetzt