So könnten Wernes neue Rettungswagen aussehen

Zwei neue Fahrzeuge

Rund 190.000 Euro kostet ein neuer Rettungswagen (RTW). Werne bekommt in diesem Jahr gleich zwei davon. Über deren Gestaltung und Ausstattung haben am Dienstag Mitarbeiter des Werner Rettungsdienstes entschieden. Sie haben sich drei Vorführmodelle unterschiedlicher Firmen angeschaut.

WERNE

, 17.01.2017, 18:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Fest steht bisher nur der Fahrzeugtyp: ein Mercedes-Benz“, erläuterte Rettungsdienstleiter Hartmut Kröger. Viel wichtiger für die Sanitäter sei jedoch der Aufbau: „Wie viel Platz gibt es, wie sind die einzelnen Koffer angeordnet, gibt es Stolperfallen“, zählte Kröger einige Kriterien auf, nach denen er und seine Kollegen die drei Fahrzeuge bewerteten.

Der Anbieter mit den meisten Punkten bekommt den Auftrag - sofern kein Konkurrent während der vorgegebenen Frist Einspruch einlegt. Aufgrund der allgemein langen Lieferzeit rechnet Kröger damit, dass im Herbst 2017 die beiden alten Rettungswagen abgelöst werden können.

Rettungswagen sollen grundsätzlich alle sechs Jahre getauscht werden

Eigentlich ist es ungewöhnlich, dass beide RTW gleichzeitig getauscht werden. „Ein RTW hat vor zwei Jahren einen neuen Motor bekommen, also konnten wir den noch schieben“, so Kröger. Nach 240.000 beziehungsweise 195.000 Kilometern ist nun Schluss. „Grundsätzlich sollte man sie alle sechs Jahre tauschen“, erklärt der Leiter.

Die Ausschreibung für die beiden Fahrzeuge fand EU-weit statt, weshalb die Stadt Werne Hilfe von der Kommunalagentur aus Düsseldorf bekam. Sven Gohrbrandt organisierte die Ausschreibung und begleitet die Stadt auch bei den weiteren Schritten: „Ich schreibe eine Vergabeempfehlung und wird die von der Stadt akzeptiert, kümmere ich mich auch um die Absagen an die verbliebenen Kandidaten.“ Sieben Firmen hatten die Daten der Ausschreibung abgerufen, drei gaben am Ende ein Angebot ab.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt