Bildergalerie

So laufen die Bauarbeiten in der Wiehagenschule

Noch ist der Neubau der Wiehagenschule eine große Baustelle. Wir waren vor Ort und hatten unsere Kamera dabei.
22.02.2019
/
Schon jetzt wird auf den Fluren der Wiehagenschule klar, dass sich Schüler und Lehrer auf viel Licht von draußen freuen können.© Mario Bartlewski
Noch gibt es einiges zu tun in den zukünftigen Klassenräumen. © Mario Bartlewski
Die Trägerplatten für die Fußbodenheizung liegen in den Klassenräumen bereit. Der Boden wird mit ihnen ausgelegt.© Mario Bartlewski
Später werden alle 30 Zentimeter Schläuche durch die Trägerplatten geführt, die Wärme oder Kälte transportieren. Hier werden sie angeschlossen.© Mario Bartlewski
Im EDV-Raum ist bereits Estrich verlegt.© Mario Bartlewski
Die Fußböden in den Klassenräumen sind schon gedämmt.© Mario Bartlewski
Erste Geländer haben Bauarbeiter am Donnerstag und Freitag, 21 und 22. Februar, in der Schule angebracht.© Mario Bartlewski
Noch sieht der Neubau der Wiehagenschule sehr nach Baustelle aus.© Mario Bartlewski
Bis Sommer will man pünktlich fertig werden.© Mario Bartlewski
Die fertige Wärmepumpen-Anlage hat Dirk Wißel (M.) von Innogy am Freitag an Björn Rother (l.) und Tino Biermann von der Stadt Werne übergeben.© Mario Bartlewski
Auf jedem Bauteil des Schulgebäudes steht eine Lüftungsanlage der Wärmepumpen-Anlage.© Mario Bartlewski
Die Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank und kühlt oder wärmt die Luft aus der Lüftungsanlage.© Mario Bartlewski
Die Wärmezentrale koordiniert und verteilt Kältemittel und Wasser zum heizen und kühlen.© Mario Bartlewski
Kilometerlange Rohre führen durch die Schule für den Transport von Kühlmittel und Wasser.© Mario Bartlewski