So lernen Kinder im Solebad Werne schwimmen

Schwimmkurs

"Quietschfidel" - dieser Name ist Programm beim Kinderschwimmkurs im Werner Solebad. Für zehn Kinder im Grundschulalter öffnet das wegen der Umbauarbeiten bis 2017 geschlossene Bad exklusiv an den nächsten Ferientagen. Wir waren bei der ersten Kursstunde mit Fotoapparat und Videokamera dabei.

WERNE

, 28.07.2015, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwimmmeister Klaus Wortmann bringt Grundschülern das Schwimmen im Solebad Werne bei.

Schwimmmeister Klaus Wortmann bringt Grundschülern das Schwimmen im Solebad Werne bei.

Im Sportbecken bringt der langjährige Schwimmmeister Klaus Wortmann den Kindern mehr Sicherheit im Wasser bei – im Auftrag der Landesregierung. Im sechsten Jahr in Folge unterstützt sie finanziell entsprechende Ferienkurse unter dem Motto „NRW kann schwimmen!“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kinder lernen im Solebad Werne schwimmen

Klaus Wortmann ist Schimmmeister im Ruhestand. Im Solebad Werne bringt er Grundschülern das Schwimmen bei. Wir waren dabei und haben Aufnahmen gemacht.
28.07.2015
/
Gleich geht es los. Frisch geduscht sitzen die Kinder in der Reihe.© Foto: Sylvia vom Hofe
Klaus Wortmann erklärt den Kindern, was er von ihnen erwartet.© Foto: Sylvia vom Hofe
Im Wasser wird niemand alleine gelassen. Alle Teilnehmer greifen sich an die Hände.© Foto: Sylvia vom Hofe
"Feste!" Das Planschen sorgt dafür, dass sich die Kinder mit dem ungeliebten Element doch noch anfreunden.© Foto: Sylvia vom Hofe
Zehn Tage lang nehmen die Kinder an dem Programm "NRW kann schwimmen" teil.© Foto: Sylvia vom Hofe
Vom Beckenrand aus ist das Wasser gar nicht tief.© Foto: Sylvia vom Hofe
Der Kontakt mit dem Beckenrand gibt den Kindern Sicherheit - und Spaß macht es auch, mit den Beinen kräftig zu planschen.© Foto: Sylvia vom Hofe
Nicht nur Schwimmmeister Klaus Wortmann freut sich über den gelungenen Auftakt.© Foto: Sylvia vom Hofe
Jetzt zeigen die Kinder, wie gut sie schon schwimmen können.© Foto: Sylvia vom Hofe
Klaus Wortmann lobt die Kinder, auch wenn die Koordination von Arm- und Beinbewegung mitunter noch ausbaufähig ist.© Foto: Sylvia vom Hofe
Noch ein paar Züge, dann ist das Ziel erreicht.© Foto: Sylvia vom Hofe
Der erfahrene Schwimmmeister im Ruhestand gibt noch schnell ein paar Tipps.© Foto: Sylvia vom Hofe
Die Kinder zeigen, wie gut sie schwimmen können. Klaus Wortmann sieht aer auch, wo es noch hapert.© Foto: Sylvia vom Hofe
Das macht Spaß: über die Schwimmnudel springen.© Foto: Sylvia vom Hofe
Schlagworte

Die Kinder brauchen lediglich zehn Euro für zehn Kursstunden zu zahlen. Insgesamt nehmen 1500 Kinder zwischen Rhein und Weser an dem Landesprogramm teil und wollen noch vor Beginn des neuen Schuljahres ihr Seepferdchenabzeichen machen. 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt