So viele Unfälle gab es 2014 im Kreis Unna

Zahlen für Werne

Weniger Unfälle insgesamt, aber mehr Verletzte und fast doppelt so viele Tote - dieser Landestrend spiegelte sich 2014 auch im Kreis Unna wider. Auf unseren Grafiken finden Sie die 2014er-Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden - und die Zahlen, die die gesamte Entwicklung seit dem Jahr 2006 zeigen.

WERNE

, 09.02.2015, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieser tödlicher Verkehrsunfall schockte Werne am Sim-Jü-Wochenende 2014: Zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.

Dieser tödlicher Verkehrsunfall schockte Werne am Sim-Jü-Wochenende 2014: Zwei junge Leute starben auf der Südkirchener Straße. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld.

Besonders erschreckend sei die Tatsache, dass jeder vierte Schwerverletzte im vergangenen Jahr ein Radfahrer war, so Landrat Michael Makiolla bei der Vorstellung der Zahlen am Montag in Unna. „Es sind Zahlen, die mich überhaupt nicht zufriedenstellen“, betonte er als Chef der Kreispolizeibehörde.

So stieg die Zahl von Unfällen mit Personenschäden auf 866 (810 im Jahr 2013). Die der Verunglückten von 1018 auf 1082, darunter 183 Schwerverletzte (123). Statistisch weniger aussagekräftig ist die verhältnismäßig kleine Zahl der Verkehrstoten. Aber auch sie stieg von 5 auf 9.

Hinweis: Das Laden der folgenden Grafiken kann je nach Gerät etwas dauern.

 

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt