Spielplätze in Werne sind ab Donnerstag wieder geöffnet - unter Auflagen

mlzCorona in Werne

Ab Donnerstag (7. Mai) sind auch die Werner Spielplätze wieder geöffnet. Allerdings gelten dort besondere „Spielregeln“. Ordnungsamt und Sicherheitsdienst schauen dabei genau hin.

Werne

, 06.05.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach einer langen Sperrung wegen der Corona-Krise öffnet NRW am Donnerstag (7. Mai) wieder die Spielplätze für den Nachwuchs. Also endlich wieder mehr Gelegenheiten für Spiel, Spaß und Bewegung an der frischen Luft - und das auch noch mit vielen Freunden, oder etwa nicht? Tatsächlich ist die Vorgehensweise der Kommunen auch in Sachen Spielplatzfreigabe in Zeiten von Corona nicht einheitlich.

Für Werne gilt laut Angaben der Stadt auf Spielplätzen keine Maskenpflicht, allerdings ein Abstandsgebot von 1,50 Metern. Spielgeräte sollten nur einzeln genutzt werden. So ist es auch auf den Hinweisschildern zu lesen, die ab Donnerstag an den einzelnen Spielplätzen aushängen. Außerdem gilt: Familien sollten sich nur mit den Mitgliedern ihres Haushalts auf den Spielplätzen aufhalten beziehungsweise mit höchstens einer weiteren „haushaltsfremden Person“. Die Nutzerzahl will die Stadt hingegen nicht einschränken.

Bolzplätze, Skater-Anlage und Streetball-Feld bleiben geschlossen

Sofern ein Spielplatz „erkennbar voll“ sei, appelliere man an jeden einzelnen, sich einen anderen Ort zu suchen, erklärte Jugendamtsleiter Maik Rolefs: „Alle Familien sollten die Spielplätze nur unter Einhaltung der angezeigten Verhaltensregeln nutzen.“ Dazu zählen natürlich auch Hygienemaßnahmen wie Händewaschen und Co. Und natürlich sei es derzeit nicht angebracht, auf dem Spielplatz zu picknicken. „Einschränkend kommt hinzu, dass alle Bolzplätze, die vornehmlich als Sportstätten genutzt werden, die Skater-Anlage und das Streetball-Spielfeld weiterhin geschlossen bleiben“, so Rolefs.

Spielplätze in Werne sind ab Donnerstag wieder geöffnet - unter Auflagen
„Die Öffnung unserer Spielplätze ist ein erster Schritt für alle Familien und ihren Nachwuchs: Gerade Kinder brauchen die Möglichkeit zu toben und mit Gleichaltrigen zu spielen.“
Bürgermeister Lothar Christ

In Erwartung der Spielplatz-Öffnung habe es eine enge Kooperation und intensive Absprache zwischen dem Jugendamt und dem städtischen Bauhof gegeben. Dementsprechend dürften Kinder und Eltern die Spielplätze in einem guten Zustand auffinden, wie Bauhofleiter Detlef Bruns betont: „Im Zuge unserer turnusmäßigen Wartung und regelmäßigen Pflege erfolgt ohnehin eine engmaschige Kontrolle aller Spielplätze.“

Sofern erforderlich, seien einzelne Plätze von Müll und Unrat befreit und auch der Rasen geschnitten worden. „Die Kontrolle der Einhaltung der Verhaltensregeln an den Spielplätzen obliegt dem städtischen Ordnungsamt, das – gemeinsam mit dem beauftragten Sicherheitsdienst – entsprechende Streifen fahren wird“, heißt es darüber hinaus von Seiten der Stadt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt