Das sagt die Stadt zu einer möglichen stadtweiten Maskenpflicht

mlzSchutzmaßnahmen

Düsseldorf will die Maskenpflicht auf das gesamte Stadtgebiet ausweisen, weil die Corona-Fallzahlen steigen. Ist so eine Ausweitung auch in Werne denkbar?

Werne

, 04.11.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat es vorgemacht: Auf Grund von steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Landeshauptstadt eine erweiterte Maskenpflicht eingeführt, die im Grunde für das gesamte Stadtgebiet gilt. Ausgenommen sind Rad- und Autofahrer sowie unbebaute Gegenden wie Grünanlagen.

Die 7-Tages-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts liegt in Düsseldorf über 200. In Werne liegt die Zahl bei 150,68 (Stand Mittwoch, 4. November, 16 Uhr). Ist eine Ausdehnung der Maskenpflicht über die Innenstadt hinaus in Werne denkbar?

Stadt bezieht Stellung

Der Ordnungsdezernent der Stadt Werne, Frank Gründken, verneint klar: „Eine stadtweite Maskenpflicht haben wir bisher nicht diskutiert. Als kreisfreie Landeshauptstadt hat Düsseldorf andere Voraussetzungen."

Für ihn ist klar, dass eine solche Maßnahme nur in enger Abstimmung mit dem Kreis Unna erfolgen würde. „Wenn es im Kreis Thema wird, würden wir in enger Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt darüber nachdenken“, sagt Ordnungsdezernent Gründken, „zur Zeit haben wir keine Absicht, eine stadtweite Maskenpflicht einzuführen“.

Zur Zeit gilt in Werne eine Maskenpflicht in der Innenstadt. „In der Fußgängerzone haben wir an den Markttagen eine erhöhte Besucherfrequenz“, erklärt Frank Gründken einen der Gründe.

Immer noch gültig: Hier gilt die Maskenpflicht in Werne.

Immer noch gültig: Hier gilt die Maskenpflicht in Werne. © Kreis Unna

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt