Stockumer Straße: Autofahrer (46) aus Hamm stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Lkw

Dramatischer Unfall

Ein Autofahrer aus Hamm ist am frühen Dienstagmorgen auf der Stockumer Straße in den Gegenverkehr geraten und tödlich verunglückt. Rettungskräfte hatten noch versucht, ihn wiederzubeleben.

Werne, Stockum

, 23.07.2019, 09:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stockumer Straße: Autofahrer (46) aus Hamm stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Lkw

Das völlig zerstörte Wrack wurde von einem Spezialunternehmen geborgen. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Ein Autofahrer ist am frühen Dienstagmorgen (23. Juli) auf der Stockumer Straße in den Gegenverkehr geraten und tödlich verunglückt. In seinem Opel war er nach Angaben der Polizei gegen 5 Uhr zwischen Klingele und Hörmann in Richtung Werne unterwegs.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann in Höhe der Einmündung Brede mit seinem Wagen hinter einer Querungshilfe für Fußgänger aus bisher ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Nach dem Frontalzusammenstoß wurde er in dem Kleinwagen eingeklemmt.

Trümmerteile auf der Straße

Bei dem Verunglückten handelt es sich laut Polizei um einen 46-jährigen Mann aus Hamm. Durch den Zusammenstoßt erlitt der Mann so schwere Verletzungen, dass er trotz Reanimationsversuchen an der Unfallstelle verstarb.

Der Opel lag nach Angaben der Feuerwehr rund 80 Meter von dem Lkw entfernt in Höhe der Brachtstraße, der Motor war vollständig aus dem Fahrzeug getrennt und lag 20 Meter weiter in der Brachtstraße. Dazwischen verteilten sich diverse Trümmerteile.

Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße auf Höhe der Unfallstelle rund fünf Stunden gesperrt. Gegen 10 Uhr gab die Polizei sie am Dienstagmorgen wieder frei.

Der Lkw-Fahrer, ein 52-jähriger Mann aus Bergkamen, blieb unverletzt. Er wollte zur Unfallzeit von der Stockumer Straße nach rechts in die Straße Brede abbiegen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bergungsarbeiten auf der Stockumer Straße

23.07.2019
/
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski
Wegen Bergungsarbeiten war die Stockumer Straße am Dienstagmorgen (23. Juli) fünf Stunden gesperrt. Ein Autofahrer war hier in den Gegenverkehr geraten.© Mario Bartlewski

Lesen Sie jetzt