Wie im vergangenen Jahr findet das Straßenkunstfestival 2021 wieder in der Freilichtbühne Werne statt. Einige Künstler allerdings mussten ihre Teilnahme bereits absagen. © Stadtmarketing Werne (A)
Veranstaltung in Werne

Straßenfestival in Werne: Einige Künstler mussten absagen, Zahl der Acts steht fest

Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt zeigen Ende August in der Freilichtbühne Werne ihre Show. Für das Straßenkunstfestival mussten die Veranstalter aber Absagen hinnehmen und umplanen.

Nicht die Innenstadt, sondern die Freilichtbühne in Werne wird 2021 wieder Schauplatz für internationale Künstlerinnen und Künstler. Das Straßenkunstfestival steigt vom 27. bis 29. August wie im vergangenen Jahr wieder in der Freilichtbühne. Die Corona-Pandemie sorgt nicht nur dafür, dass das Event erneut verlegt und unter besonderen Hygieneregeln stattfinden muss, sondern auch für Rückschläge in den Planungen.

So hätten einige Künstler zwar ihre Teilnahme am Straßenkunstfestival in Werne zunächst bestätigt, später dann doch wieder abgesagt, wie David Ruschenbaum vom zuständigen Veranstalter, Werne Marketing, erzählt.

Schwierige Suche nach Künstlern für Straßenfestival in Werne

„Wir mussten uns um einige Nachbesetzungen kümmern.“ So befinde man sich in einem „sehr dynamischen Prozess“ innerhalb der Planungen. Künstlerinnen und Künstler, die eigentlich nach Werne kommen wollten, haben sich wieder anders entschieden. „Da spielen unterschiedliche Einreiseregeln und Quarantänebestimmungen eine Rolle“, erklärt Ruschenbaum.

Auch wenn sich die Suche nach internationalen Stars der Straßenkunstszene auch in diesem Jahr schwierig gestaltet, möchte man an der Zahl der Acts festhalten. So sollen wie 2020 wieder neun verschiedene Acts in der Freilichtbühne Werne auftreten, so Ruschenbaum. Jeweils drei Acts gibt es an drei Tagen an drei verschiedenen Terminen zu sehen. Wer sein Können in der Akrobatik, Musik oder Comedy zeigt, wir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht verraten.

Schon bald aber könnte der Ticketverkauf für das Straßenkunstfestival in der Freilichtbühne in Werne beginnen. Karten soll es ausschließlich in einem Online-Shop geben. Die Vorbereitungen für den Start laufen. Man möchte mit dem Kartenverkauf frühzeitig anfangen, so Ruschenbaum.

Anders als in der Innenstadt wird die Besucherzahl beim Event in der Freilichtbühne begrenzt sein. Wie viele Zuschauer beim Straßenkunstfestival Ende August zugelassen werden können, ist noch ungewiss. „Das ist anders als im vergangenen Jahr dieses Mal sehr schwierig, weil die Coronaschutzverordnung sich schnell wieder ändern kann“, sagt Ruschenbaum.

Im vergangenen Jahr durften maximal 330 Gäste die Show in der Freilichtbühne verfolgen. Weil man mit der Durchführung samt Hygienekonzept sehr zufrieden war, hatte der Veranstalter Werne Marketing laut David Ruschenbaum für dieses Jahr gar keinen anderen Veranstaltungsort als die Freilichtbühne als Alternative zum Straßenkunstfestival in der Innenstadt in Betracht gezogen.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.