Blick in das Logistikzentrum von Amazon in Werne: Hier stecken die Mitarbeiter mitten im Weihnachtsgeschäft. Das ist auch an der Veränderung beim Personal und am Streik zu spüren.
Blick in das Logistikzentrum von Amazon in Werne: Hier stecken die Mitarbeiter mitten im Weihnachtsgeschäft. Das ist auch an der Veränderung beim Personal und am Streik zu spüren. © Mario Bartlewski (A)
Wirtschaft in Werne

Streik und Personalveränderung: So zeigt sich das Weihnachtsgeschäft bei Amazon in Werne

Mit der Black-Friday-Woche hat Amazon gleich an mehreren Tagen die Weihnachtssaison eingeläutet. Das ist auch in Werne spürbar - durch den Streik zum Auftakt und Veränderungen im Personal.

Traditionell beginnt mit dem Black Friday in den USA das Weihnachtsgeschäft. Längst gibt es ab Ende November auch besondere Angebote und Aktionen in Deutschland. Amazon, der Online-Versandhändler, macht im vierten Quartal des Jahres das wichtigste Geschäft. Die Auswirkungen der Corona-Krise und der Lockdown geben ihr Übriges hinzu. Dass Amazon nun in der umsatzstärksten Phase steckt, ist auch in Werne spürbar.

Streik im Weihnachtsgeschäft hatte keine Auswirkungen auf operativen Betrieb bei Amazon

Neue Spielekonsole aus dem Werk in Werne

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.