Striktes Rauchverbot? An diesen Stellen dürfen Raucher im Solebad eine Zigarette qualmen

mlzSolebad Werne

Im Solebad herrscht striktes Rauchverbot. Zumindest gilt das für den Familien- und Sportbereich. Orte zum Rauchen gibt es im Sole-Außenbereich und im Freibad. Das ist wichtig, so der Badleiter.

Werne

, 03.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Zigarette rauchen und das direkt neben dem Sportbecken, in dem gerade Kinder schwimmen oder die Frühschwimmer ihre Bahnen ziehen - das will keiner. Doch genau das passiert im Parkbad Nord in Castrop-Rauxel. Deshalb fordert eine Besucherin ein striktes Rauchverbot im Bad. Oder zumindest ausgewiesene Plätze, an denen Raucher eine qualmen dürfen.

Genau solche Orte gibt es von Anfang an im neuen Solebad Werne. Und das sei auch wichtig, wie Badleiter Jürgen Thöne sagt. Man habe ganz bewusst solche Orte für Raucher geschaffen.

Striktes Rauchverbot? An diesen Stellen dürfen Raucher im Solebad eine Zigarette qualmen

© Andrea Wellerdiek

Zwei Raucherbereiche

„Wir wollen nicht für die Menschen entscheiden, ob und wann sie rauchen dürfen“, sagt Thöne. Er weiß, wovon er spricht, denn er war selbst mal Raucher. Aber man kann den rauchenden Besuchern Plätze ausweisen, in denen sie eine dampfen dürfen. Im gesamten Innenbereich, dazu zählen etwa Familien- und Sportbereich, die Gastronomie und der gesamte Sole-Innenbereich, gilt ein striktes Rauchverbot.

Im Außen-Solebereich dürfen Besucher sich nur in einer Ecke eine Zigarette anstecken. Der Raucherbereich, auf den ein Schild hinweist, ist im hinteren Bereich des Solebeckens eingerichtet. Neben dem großen Aschenbecher befinden sich auch Liegen. Der Bereich ist nicht gesondert oder baulich abgetrennt.

Striktes Rauchverbot? An diesen Stellen dürfen Raucher im Solebad eine Zigarette qualmen

Neben dem Aschenbecher stehen Liegen und ein Mülleimer. © Andrea Wellerdiek

Rauchen neben dem Kiosk

Darüber hinaus dürfen Besucher im Freibad rauchen - allerdings nur im Raucherbereich rechts neben dem Kiosk. Im Großen und Ganzen würden sich die meisten Raucher an die Regeln halten, so Jürgen Thöne. Wer sich aber nicht daran hält, würde von den Mitarbeitern darauf aufmerksam gemacht und an den Raucherbereich erinnert. Aufklärung sei bei diesem Thema besonders wichtig.

Beschwerden über Raucher habe es laut Thöne noch nicht gegeben. „Und die Raucher freuen sich“, erzählt der Badleiter.

Verweildauer schaffen

„Wenn man damit wirbt, einen Tag wie im Urlaub im Solebad verbringen zu können, müssen wir auch eine Verweildauer schaffen.“ Das gilt natürlich auch für Raucher, die nicht nur vor und nach dem Badbesuch qualmen möchten.

„Wir müssen aber darüber nachdenken, wie wir das im Winter händeln. Wir wollen ja nicht, dass die Leute erstmal durch den Schnee laufen müssen bis in den Raucherbereich“, so der Badleiter weiter. Im Eingangsbereich des Solebads ist das Rauchen übrigens erlaubt, genauso wie vorne im Außenbereich der Gastronomie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt