Toilettenwagen blockierte Ausgang

Altenwohnungen

Ernst-Rolf Annuth und Wolfgang Herzog sind nur bis zur Haustür gekommen, dann hat sich ihnen ein Toilettenwagen in den Weg gestellt. Doch der Marktmeister schaffte Abhilfe.

WERNE

von Von Helga Felgenträger

, 19.10.2011, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ernst-Rolf Annuth und Wolfgang Herzog machtenihrem Ärger Luft: Der Toilettenwagen stand genau vor ihrer Treppe. Doch ein Anruf beim Ordnungsamt sorgte für eine Lösung.

Ernst-Rolf Annuth und Wolfgang Herzog machtenihrem Ärger Luft: Der Toilettenwagen stand genau vor ihrer Treppe. Doch ein Anruf beim Ordnungsamt sorgte für eine Lösung.

Eine Bewohnerin des Hauses mischte sich ein. „Man könne doch die Rampe benutzen“, lautete ihr Vorschlag. Das stimme zwar, so die beiden Männer. Aber bei starkem Regen sei die Rampe leider nicht befahrbar, da laufe der untere Teil des Eingangs zu. Annuth rief daraufhin beim Ordnungsamt an und machte seiner Beschwerde Luft. Zur Freude der beiden Männer konnte das Problem gelöst werden: Jürgen Menke forderte den Toiletten-Wagen-Besitzer auf, den Eingang frei zu machen. Das geschah dann auch am Nachmittag.

Lesen Sie jetzt