Sport daheim statt im Studio: Damit auch virtuelle Sportkurse wie „Jumping“ funktionieren, benötigen die Teilnehmer das entsprechende Equipment. Deshalb verleihen die Verantwortlichen des Feel Fit in Werne nun unter anderem Trampoline. © Feel Fit
Fitness-Studio in Corona-Krise

Trampolin für daheim: Feel Fit Werne verleiht Equipment aus Fitness-Studio

Die Fitness-Studios bieten während des Lockdowns virtuelle Kurse an. Damit dabei das nötige Equipment nicht fehlt, verleiht das Feel Fit in Werne nun Sportgeräte. So gibt‘s das Trampolin für Zuhause.

Die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown, der seit November gilt, zwingt die Verantwortlichen des Fitness-Studios Feel Fit in Werne zum Umplanen und Improvisieren. Weil das Studio vorerst geschlossen bleiben muss, bietet das Team Online-Fitnesskurse, Personal Training, Wettkämpfe und Ernährungspläne online über die neue App Feel-Fit-Digital an.

Um dort noch weitere Fitnesskurse anbieten zu können, können sich die Mitglieder nun auch das nötige Equipment aus dem Fitness-Studio leihen. Das Trampolin oder das Langhantel-Set kann so auch beim Training in den eigenen vier Wänden genutzt werden.

Die Nachfrage an den virtuellen Kursen sei generell groß, erzählt Frank Langer, Mitinhaber von Feel Fit. Mehr als 1000 Mitglieder würden die neue App, die es seit Anfang Oktober gibt, bereits nutzen. Nun wurden die Fitnesskurse erweitert. „Vor allem die Kurse Zumba, Body Pump und Jumping sind sehr beliebt“, sagt Langer. Während Zumba noch ohne Hilfsmittel gut funktioniert, ist das bei Body Pump, einem intensiven Langhantel-Training, sowie beim Jumping, das Trampolin-Workout, schwierig.

„Wir wollten diese Kurse aufwerten und unseren Kunden eine kleine Freude machen, indem wir das Equipment verleihen“, ergänzt Langer. Bisher sei gut die Hälfte der rund 100 Trampoline bereits verliehen. Bis zum 7. Januar 2021 sollen die Mitglieder, die das Angebot kostenlos nutzen, das Equipment zurückbringen. Denn: „Wir gehen davon aus, dass wir am 11. Januar wieder eröffnen dürfen“, sagt Frank Langer.

Neue Anlage im Feel Fit in Werne installiert

Ob er Recht behalten soll, wird sich noch zeigen. Bis zum Neustart im Fitness-Studio am Fürstenhof allerdings nutzen die Verantwortlichen die Gelegenheit für „Schönheitsreparaturen“, wie Langer es formuliert. Dazu gehört eine Installation einer neuen Frischluftanlage. Diese ist in den Wänden angebracht und sorgt dafür, dass über Ventilatoren die Luft aus dem Studio abgesaugt werden kann, erklärt Frank Langer. Die neue Anlage habe man bereits im August bestellt.

Nun wurde sie – außerhalb des laufenden Betriebs – eingebaut. „Wir tun wirklich alles dafür, dass man hier sicher Sport machen kann“, sagt Langer. Wann das wieder im Fitness-Studio möglich sein wird, kann man heute noch nicht sicher beantworten. Bis dahin können die Mitglieder zu Hause Sport treiben – nun auch mit Trampolin oder Hantel-Set.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.