Diebstahl

Unbekannte bestehlen in Werne Bankkunden bei Abhebung am Geldautomaten

Opfer eines Trickdiebstahls wurde am Freitag (4. Dezember) ein 50-jähriger Werner. Als er Geld am Bankautomaten abheben wollte, nutzten die Täter die Gelegenheit durch ein Ablenkungsmanöver.
Nach der rechtsmedizinischen Untersuchung der Knochen ist klar, dass die Knochen rund 100 Jahre lang im Boden lagen. © picture alliance / dpa

Ein 50-jähriger Mann aus Werne wurde am Freitag (4. Dezember) gegen 15.45 Uhr am Geldautomaten der Volksbank-Hauptstelle am Konrad-Adenauer-Platz Opfer eines Trickdiebstahls durch zwei unbekannte Männer.

„Während der Werner den Geldautomaten bediente, hielt plötzlich einer der Männer einen Prospekt vor den Bildschirm. Der Werner drängte den Mann weg und versuchte, den Geldabhebevorgang abzubrechen. Die beiden unbekannten Männer entfernten sich in unbekannte Richtung“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Erst einen Tag später habe der Geschädigte dann festgestellt, dass es den Tätern offenbar doch gelungen war, während der Ablenkung mit dem Prospekt Geld von seinem Konto abzuheben.

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Die Beschreibung der Tatverdächtigen: Beide Männer – etwa um die 35 Jahre alt – hätten ein „südländisches Aussehen“. Der Haupttäter war etwa 180 cm groß, hatte dunkle Haare und trug einen Einweg-Mundnasenschutz. Die Auswertung der Video-Aufzeichnung der Bank steht laut Angaben der Polizei noch aus.

Wer hat in dem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht, die beiden Männer und vielleicht in der Nähe ein Fahrzeug gesehen, in das sie eingestiegen sind? Hinweise bitte an die Polizei in Werne unter Tel. 02389 921 3420 oder unter 02303 921 0.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt