Unbekannte legen Brand in der Weihbachschule

Feuerwehreinsatz in Werne

Die leer stehende Weihbachschule in Werne bleibt das Ziel von Zerstörungswut. Nachdem Unbekannte am Samstagabend unterm Dach Feuer gelegt hatten, lässt das Ordnungsamt der Stadt das Gebäude jetzt intensiv bewachen.

Werne

, 19.07.2015, 11:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Weihbachschule hat es Samstagnacht gebrannt.

In der Weihbachschule hat es Samstagnacht gebrannt.

Kurz vor 22 Uhr waren Temmann und 33 weitere Einsatzkräfte zu dem mehr als 100 Jahre alten ehemaligen Schulgebäude an der Stockumer Straße geeilt - mit sieben Einsatzfahrzeugen und mit der neuen Drehleiter. „Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes BAK hatten im Vorfeld mehrfach Jugendliche in dem Gebäude beobachtet“ so Temmann. Es sei nicht auszuschließen gewesen, dass sich die noch im Haus aufhielten.

Zum Glück habe die neue Leiter aber nicht beweisen müssen, wie wichtig sie für die Menschenrettung ist. Feuerwehrleute, die unter Atemschutz das Gebäude durchsuchten, hätten schnell Entwarnung geben können: keine Personen im Haus. Sie hatten zudem per Wärmebildkamera den Brandherd oben rechts im Dach ausmachen können.

Jemand habe die dort verlegten Dämmplatten, das sogenannte Styrodur, in Brand gesetzt, so Temmann. „Das ist ein schwer entflammbares Material.“ Zwar seien keine Flammen hochgeschlagen, „aber das ganze Dach war in voller Länge verraucht“.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brand in der leeren Weihbachschule

Jugendliche zündelten - und Teile der leerstehenden Weihbachschule in Werne brannten. Das passierte nach Angaben von Polizei und Feuerwehr am späten Samstagabend. Es kam zum Einsatz.
19.07.2015
/
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
So sah es beim Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Werne aus.© Foto: Helga Felgenträger
Seit zwei Jahren steht die Weihbachschule leer. Sie soll für den Bau einer modernen Grundschule weichen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Seit zwei Jahren steht die Weihbachschule leer. Sie soll für den Bau einer modernen Grundschule weichen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Schmiereien auf der Rückseite des Schulhofes.© Foto: Jörg Heckenkamp
Der Seiteneingang auf der Rückseite des Gebäudes an der Stockumer Straße ist stark ramponiert.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kellerfenster sind mit Gittern oder Holzbarrikaden versehen. Doch überall versuchten die Unbekannten einzudringen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Fast alle Fenster im Hochparterre sind beschädigt oder eingeworfen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kellerfenster sind mit Gittern oder Holzbarrikaden versehen. Doch überall versuchten die Unbekannten einzudringen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kellerfenster sind mit Gittern oder Holzbarrikaden versehen. Doch überall versuchten die Unbekannten einzudringen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Der notdürftig geschlossene Eingangsbereich der seit zwei Jahren leer stehenden Schule.© Foto: Jörg Heckenkamp
Seit zwei Jahren steht die Weihbachschule leer. Sie soll für den Bau einer modernen Grundschule weichen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Schlagworte

Feuerwehr: Spuren sprechen für Brandstiftung

„Feuer unter Kontrolle“, hieß es 25 Minuten später Bis die 34 Einsatzkräfte wieder zurück zur wache fahren konnten, vergingen noch weitere eineinhalb Stunden.

Die Polizei wollte sich am Sonntag noch nicht festlegen. Für Temmann sprechen aber alle Spuren für Brandstiftung. Damit nicht noch mehr passiert, habe das Ordnungsamt veranlasst, die schon seit langem kaputten Fenster und Türen der Schule zu verschließen. Bis dahin kontrolliere verstärkt der Sicherheitsdienst. 

Im Oktober 2014 hatten Aktivisten die Schule besetzt. Davor und danach - zuletzt Ende Mai - war die Schule immer wieder Ziel von Vandalismus.

30-Meter-Leiter im Einsatz

Ihre Feuertaufe hatte die vor wenigen Tagen feierlich eingeweihte 30-Meter-Leiter. Sie kam ebenfalls zum Einsatz.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht die neue Drehleiter der Werner Feuerwehr aus

Florian Werne DLK 23-1 heißt die neue Drehleiter der Werner Feuerwehr. Wir waren bei der Einweihung dabei.
17.07.2015
/
30 Meter lang ist der Arm. Die Rettungshöhe misst 23 Meter.© Foto: Sylvia vom Hofe
Im Notfall erfolgt die Rettung auch schon mal über die Leiter. Am Donnerstag fuhren die Passagiere zum Glück wie im Aufzug hoch und runter.© Foto: Sylvia vom Hofe
Auf dem Weg nach unten.© Foto: Sylvia vom Hofe
Die Gäste verfolgen den Einsatz der Drehleiter.© Foto: Sylvia vom Hofe
Die Drehleiter in Aktion.© Foto: Sylvia vom Hofe
"Und wenn ich groß bin, gehe ich auch zur Feuerwehr."© Foto: Sylvia vom Hofe
Bürgermeister Christ bei seiner Ansprache.© Foto: Sylvia vom Hofe
Gruppenbild mit neuer Drehleiter.© Foto: Sylvia vom Hofe
Alle Werner Löschzüge waren vertreten.© Foto: Sylvia vom Hofe
Zahlreiche Gäste haben sich am Donnerstagabend in der Wache versammelt.© Foto: Sylvia vom Hofe
Freuen sich über die Neuanschaffung (v. l.): Jörg Mehringskötter, Bodo Bernsdorf, Thomas temmann und Bürgermeister Lothar Christ.© Foto: Sylvia vom Hofe
Christophorus fährt immer mit. Thomas Temmann hat ihn geschenkt.© Foto: Sylvia vom Hofe
der Chef der Werner Feuerwehr, Thomas Temmann (r.), überreicht Löschzugführer Bodo Bernsdorf den Schlüssel.© Foto: Sylvia vom Hofe
Pfarrdechant Jürgen Schäfer weiht die Drehleiter ein.
Die neue Drehleiter: Allein der Korb ist etwas ganz Besonderes.Darin können sogar Rollstuhlfahrer aufgenommen werden.© Foto: Sylvia vom Hofe
Stefan Blaurock in der Kabine.© Foto: Sylvia vom Hofe
Der Arm kann maximal zwölm Meter ausladen.© Foto: Sylvia vom Hofe
Zahlreiche Gäste - die meisten selbst feuerwehrleute - haben verfolgt, wie die Drehleiter zeigt, was sie kann.© Foto: Sylvia vom Hofe
Er gehört zu den acht Drehleitermaschinisten, die bereits für die neue Drehleiter ausgebildet sind.© Foto: Sylvia vom Hofe
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Eindrücke von der Einweihung der neuen Drehleiter.© Foto: Feuerwehr Werne
Schlagworte

Jetzt lesen

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt