Unfall auf der A1

Unfall auf der A1 bei Werne: Neun Verletzte, Sperrung nun aufgehoben

Zu einem schweren Unfall mit fünf Pkw ist es am Mittwoch auf der A1 zwischen Werne und Bergkamen gekommen. Es gibt neun Verletzte. Die A1 war teilweise gesperrt.
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen ist es am Mittwoch auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen.
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen ist es am Mittwoch auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen. © Feuerwehr Werne

Verkehr fließt langsam wieder: Nach dem Auffahrunfall auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen mit fünf beteiligten Fahrzeugen löst sich der Stau zur Stunde langsam wieder auf. Um 18.35 Uhr ist die Sperrung der rechten Fahrbahn wieder aufgehoben worden, wie Gunnar Wortmann aus der Pressestelle der Polizei Dortmund erklärt (Stand 18.45 Uhr).

Nach dem Unfall, der sich am Mittwoch, 29. Dezember, gegen 17 Uhr ereignete, musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Mittlerweile sind beide Spuren wieder frei und der Verkehr fließt wieder.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, bleibt weiter unklar. Nach Informationen der Feuerwehr in Werne sei es ein Auffahrunfall gewesen. Zunächst hieß es von der Polizei, dass ein Beteiligter sich von der Unfallstelle entfernt habe. Eine Stunde später korrigiert Gunnar Wortmann von der Polizei diese Aussage: „Es gab doch keine Verkehrsunfallflucht. Die vermeintlich flüchtige Person wurde doch an der Unfallstelle aufgefunden. Da gab es wohl ein Missverständnis.“ Nach seinen Erkenntnissen wurden neun Personen bei dem Unfall leicht verletzt.

Erstmeldung 18.15 Uhr:

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen kommt es auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen in Fahrtrichtung Dortmund zu Verkehrsbehinderungen. Es ist nur eine Spur frei. Der rechte Fahrstreifen ist derzeit gesperrt, außerdem die Ausfahrt Hamm/Bergkamen.

Gegen 17 Uhr ist es nach Erkenntnissen der Feuerwehr Werne zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Pkw gekommen. Die Kameraden sind vor Ort, um den Verkehr abzusichern. Wie es genau zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar. Es gibt acht leicht verletzte Personen, wie Gunnar Wortmann von der zuständigen Polizei Dortmund auf Anfrage erklärt. Ein Notarzt, der vor Ort ist, hat die Unfallbeteiligten untersucht.

Acht Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
Acht Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. © Feuerwehr Werne

„Ein Unfallbeteiligter ist zudem flüchtig“, ergänzt Wortmann. Dabei handelt es sich voraussichtlich um den Unfallverursacher. Nach ihm wird nun gefahndet, so Wortmann weiter. Aktuell gibt es einen Stau von etwa sechs Kilometern Länge zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen. Wie Robin Nolting von der Feuerwehr in Werne von vor Ort erklärt, würde der Verkehr nun langsam wieder fließen (Stand 18.15 Uhr).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.