Unfall in Stockum: Auto in den Graben gerutscht

Alte Bockumer Straße

Ein 56-jähriger Autofahrer aus Hamm ist am Dienstagmorgen in Werne-Stockum mit seinem Wagen in den Graben gerutscht und gegen einen Baum geprallt. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten damit rechnen, dass der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt war.

Stockum

14.11.2017, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Autofahrer aus Hamm ist am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben geraten.

Ein Autofahrer aus Hamm ist am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben geraten. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Die Löschzüge Stockum und Stadtmitte sind am Dienstag um 8.51 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen worden, der sich auf der Alten Bockumer Straße in Richtung Stockumer Straße ereignet hatte. Bei einem Alleinunfall war der 56-jährige Fahrer aus Hamm mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, in den Graben gerutscht und vor einem Baum zum Stehen gekommen.

Eine erste Meldung, wonach der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt gewesen sein soll, bestätigte sich nicht. Den schwer verletzten Mann, der alleine in dem Pkw gesessen hatte, befreiten die Einsatzkräfte aus seinem Fahrzeug und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.

Im Einsatz waren rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt, der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen und die Polizei. Die Alte Bockumer Straße wurde für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten für etwa 45 Minuten gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Lesen Sie jetzt