Die größten Verbrechen in Werne: Eine viertel Million Schaden nach unglaublichem Einbruch

mlz10 Mal Werne

Sie kamen des nachts, vermutlich mit einem Lastwagen mit unauffälliger Aufschrift. Denn niemand bemerkte, wie das Intersport-Geschäft in Werne nach einem Einbruch leer geräumt wurde.

Werne

, 22.09.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

250.000 Euro Schaden nach Einbruch in einem Sportgeschäft - das vermeldete die Polizei Unna an jenem Sonntagnachmittag im Oktober 2011. Eine viertel Million Euro? Das konnte doch nur ein Tippfehler sein. Der Griff zum Telefonhörer in der Redaktion ließ da nicht lange auf sich warten.

Eine solche Summe erschien auch dem Polizeibeamten am Telefon zu hoch. Das konnte nur ein Druckfehler sein, schätzte auch er. Doch wenige Minuten später kam der Rückruf: „Ich bestätigte, es sind 250.000 Euro.“

Diebe räumen Geschäft komplett leer

Was war passiert? Nach Ladenschluss am Wochenende waren die Diebe in das Geschäft in der Fußgängerzone eingebrochen - und nahmen nahezu die komplette Auslage mit. Von hochwertigen Outdoor-Jacken bis zu Wanderschuhen, von Trainingsanzügen bis zu Sportkleidung. Mehrere Stunden mussten die Täter in dem Geschäft gewesen sein. Was übrig blieb waren leere Regale und Ständer.

Für den Abtransport mussten die Täter einen Lastwagen genutzt haben. Dass dieser in der Fußgängerzone nicht bemerkt wurde, gab der Polizei Rätsel auf. Schließlich ging sie davon aus, dass die Täter das Fahrzeug entsprechend beschriftet hatten, so dass mögliche Passanten das Treiben für eine Anlieferung halten konnten.

Für den Inhaber des Geschäfts war der Einbruch ein wirtschaftliches Desaster. Zwar halfen umliegende Sportgeschäfte mit Ware aus, doch der Schock blieb. Gefasst wurden die Täter nie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt