Ein Team des Ordnungsamtes geht durch die Fußgängerzone in Werne. In diesem Jahr hat die Stadt Werne bereits mehr Bußgelder durch Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung eingenommen als im gesamten vergangenen Jahr. © Jörg Heckenkamp (A)
Corona-Krise in Werne

Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt Werne hat mehr Bußgelder eingenommen als in ganz 2020

Immer wieder gibt es Bürgerinnen und Bürger, die gegen die Regeln in der Corona-Krise verstoßen. Die Stadt Werne hat in diesem Jahr bereits mehr Bußgelder eingenommen als im gesamten Jahr 2020.

Verstoß gegen Kontaktregeln, die Ausgangssperre, Maskenpflicht oder Quarantänemaßnahme. Wer sich den Corona-Regeln widersetzt und dabei erwischt wird, muss mit Bußgeldern rechnen. Das trifft auch auf einige Bürgerinnen und Bürger aus Werne zu.

Dabei hat die Stadt Werne in diesem Jahr bereits mehr Bußgelder durch Verstöße gegen die geltende Coronaschutzverordnung eingenommen als im gesamten vergangenen Jahr. Das geht aus dem aktuellen Bericht vor, den Ordnungsamtsleiterin Kordula Mertens im Ausschuss für Soziales, öffentliche Ordnung, Integration und Inklusion am Dienstag (21. September) vorgestellt hat.

Verstöße gegen Kontaktregeln

Demnach hat die Stadt Werne 2020 insgesamt 15.900 Euro an Bußgeldern eingenommen im Zusammenhang mit Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung. Dabei läuft ein Verfahren noch. In diesem Jahr verzeichnete die Stadt bereits 21.325 Euro Einnahmen durch Bußgelder. Dabei laufen laut Mertens derzeit noch acht Verfahren wegen Widersprüchen oder Einsprüchen.

Zuletzt habe man vor allem Bußgelder gegen Jugendliche verhängt, die sich nicht an die Kontaktregeln gehalten haben, berichtete Mertens. „Die Eltern sagen dann schon mal: ‚Mein Kind konnte das nicht wissen‘“, erklärte die Ordnungsamtsleiterin. Sie berichtete zudem von aktuell 87 Personen, die sich in Quarantäne befinden sowie 25 infizierten Personen (Stand 21. September).

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.