Verwaltungsstelle Stockum nur mittwochs erreichbar

Übergangsregelung

Nachdem Büroleiterin Maria Pleißner nun im Ruhestand ist, hat die Bezirksverwaltungsstelle in Stockum geschlossen. Sowohl die Verwaltung der Stadt Werne als auch das Gutachten von Rödl & Partner zur Haushaltskonsolidierung haben eine dauerhafte Schließung der Stelle favorisiert. Doch die Politik ist anderer Ansicht.

STOCKUM

, 24.08.2017, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bezirksverwaltungsstelle in der Kardinal-von-Galen-Schule ist vorerst nur mittwochs erreichbar.

Die Bezirksverwaltungsstelle in der Kardinal-von-Galen-Schule ist vorerst nur mittwochs erreichbar.

„Wir haben den politischen Auftrag, ein neues Konzept für die Bezirksverwaltungsstelle zu erarbeiten“, teilte Verwaltungsdezernent Frank Gründken mit. Bis dieses Konzept der Politik zur Beratung vorgelegt wird, gilt in Stockum eine Übergangsregelung: Die Bezirksverwaltungsstelle an der Kirchstraße ist ab dem 30. August immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Übergangsregeglung: Personal aus dem Stadthaus

„Das Personal für diese Zeit wird aus dem Bürgerbüro im Stadthaus abgezogen“, so Gründken. Mehr sei aufgrund der dünnen Personaldecke allerdings nicht drin. „Die Regelung läuft erst einmal bis Ende Oktober. Dann ist das Konzept fertig und wir werden weitersehen.“

Vor allem die CDU hatte sich für einen Erhalt der Bezirksverwaltungsstelle und für ein neues Konzept starkgemacht, um den Stockumern weiter eine feste Anlaufstelle der Verwaltung in ihrem Ortsteil zu bieten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Jugendschutz in Werne
Von der Corona- zur Familienkrise: Werner Jugendamt verzeichnet „drastischen“ Beratungsanstieg