Viel Spaß beim Spektakel auf Latein

Anne-Frank-Gymnasium

Spectacula Latina - hieß es wieder einmal am Dienstagabend im Pädagogischen Zentrum des Anne-Frank-Gymnasiums. Drei verschiedene Klassen der Mittelstufe hatten unter der Leitung ihrer Lateinlehrerin Birgit Berendes ein lateinisches Stück eingeübt.

WERNE

von Von Vera Bänfer

, 12.10.2011, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dass Latein auch Spaß machen kann, zeigte sich bei der Aufführung des lateinischen Theaterstückes.

Dass Latein auch Spaß machen kann, zeigte sich bei der Aufführung des lateinischen Theaterstückes.

Auch die Theater-AG, bestehend aus freiwilligen, begabten Schauspielern der Klassenstufen 8 bis 13 stellten ein lustiges Lateinstück auf die Beine. Besonders wichtig war es Berendes, dass die Akteure und die Zuschauer an dem Abend eine Menge Spaß haben.Proben seit den Osterferien

Schulleiter Heinz-Joachim Auferoth zeigte sich sichtlich beeindruckt von den Leistungen der Schüler und der Lehrer. "Man muss mal darüber nachdenken, wie lange die Schüler dafür geprobt haben. Seit den Osterferien lernen sie ihre Texte auswendig und arbeiten an ihrer Schauspielerleistung. Auch vor den beteiligten Lehrern sollte man den Hut ziehen, denn es ist nicht selbstverständlich, dass Lehrer so viel ihrer Freizeit opfern, um mit den Schülern an einem Theaterstück zu arbeiten." Ein weiterer sehr wichtigter Aspekt bei solchen Veranstaltungen ist der Lerneffekt bei den Schülern. Schülerin Claudia Cyba erklärt, dass das Lernen von lateinischen Vokalbeln im Zusammenhang mit einem Theaterstück deutlich leichter fällt. Auch freut sie sich darüber, dass sie gemeinsam mit ihren Schauspielkollegen "die tote Sprache zum Leben erwecken" kann. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So unterhielen die Anne-Frank-Schüler ihre vielen Theaterzuschauer

 

 

 

www.RuhrNachrichten.de/werne

 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Corona-Schnelltestzentrum Werne
Mit Video - Junger Freiwilliger im Testzentrum: „Am liebsten mache ich die Abstriche“