Landwirt Alois Deitermann ruft zu einer neuen Blühstreifen-Aktion auf privaten Grundstücken auf. Hier erfreuen sich drei Generationen Dr. Hubert Glitz (M.), Sohn Johannes Glitz und Enkel Wilhelm beim Anlegen von Blühstreifen. © Alois Deitermann
Natur in Werne

Vorgarten-Aktion in Werne: Landwirt legt mit dem Trecker Blühstreifen an

Blumen statt Steine: Lange gab es Diskussionen darüber, dass es zu wenig Grün in den Vorgärten in Werne gibt. Das möchte Alois Deitermann (74) ändern und bietet eine Blühstreifen-Aktion an.

Die Grünen in Werne sorgten vor zwei Jahren für Diskussionsstoff. Sie forderten, dass Vorgärten mit Kies, Schotter oder Steinen bei Neubauten verboten werden sollen. Diese seien nicht insektenfreundlich und ökologisch nicht wertvoll, hieß es.

Eine Idee, die auch ein Landwirt teilt und nun eine neue Aktion ins Leben gerufen hat. „Statt den Vorgarten zu pflastern, können wir ihn beackern und dort Wildblumen säen“, sagt Alois Deitermann.

Blühstreifen statt Steine im Vorgarten

Er bietet Interessenten deshalb an, mit seinem Traktor und entsprechendem Gerät einen Blühstreifen im Vorgarten zu ziehen. Eine Breite von mindestens zwei Metern sollte die Fläche vorweisen, so Deitermann. Zudem sollte es generell um eine mindestens 25 Quadratmeter große Fläche gehen. Alois Deitermann bietet dann für zwei Euro pro Quadratmeter an, den Vorgarten mit schwerem Gerät so vorzubereiten, dass man Wildblumen einsäen kann. Die Samen für die Blumen sind inklusive.

Mit Hilfe von Großvater Alois Deitermann hat der 16-Jährige Till das Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen.
Mit Hilfe von Großvater Alois Deitermann hat der 16-Jährige Till das Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen. © Eva-Maria Spiller © Eva-Maria Spiller

Spätestens Mitte Juni sollten sie in die Erde kommen, damit man sich rechtzeitig an den bunten Pflanzen und den damit verbundenen Gästen, Bienen und Co., erfreuen kann. Informationen und Anmeldung gibt es bei Alois Deitermann per WhatsApp unter Tel. (0173) 2711971 oder per E-Mail an deitermannalois@gmail.com.

Darüber hinaus bietet der Senior auf dem Hof Bleckmann Führungen mit alter Landmaschinen-Technik oder einem Jagdhund für Interessenten aus Kitas und Schulen an.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.