Was am Mittwoch in Werne wichtig wird: Landwirten fehlen Erntehelfer

Werne kompakt

Die Coronakrise macht der Spargel- und Erdbeersaison einen Strich durch die Rechnung. Osteuropäische Arbeiter dürfen nicht einreisen, den Bauern fehlen Erntehelfer. Außerdem wichtig: Leere Wartezimmer.

Werne

, 01.04.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weil die osteuropäischen Kräfte nicht einreisen dürfen, haben die Landwirte Probleme Erntehelfer zu finden.

Weil die osteuropäischen Kräfte nicht einreisen dürfen, haben die Landwirte Probleme Erntehelfer zu finden. © picture alliance/dpa

Das wird am Mittwoch in Werne wichtig:

  • Die Corona-Krise trifft auch viele Landwirte. Vor allem Spargel- und Erdbeerbauern finden kaum Erntehelfer. Osteuropäische Helfer dürfen nicht einreisen, deutsche sind ungelernt und teuer. (RN+)
  • Die Angst vor dem Coronavirus sorgt in einigen Städten für leere Wartezimmer in Arztpraxen. Auch in Werne ist das der Fall. Das hat einen bestimmten Grund. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Am Mittwoch ist es in Werne trocken, erst ab dem Abend besteht ein geringes Regenrisiko. Der Tag startet sonnig, ab dem Abend ist es dann bedeckt. Dazu weht den ganzen Tag über nur leichter Wind. 9 bis -1 Grad.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt