Bildergalerie

Was Bürger über die Fahrtests denken

Die Grünen-Bundestagsfraktion möchte verpflichtende Fahrtests für Senioren ab 75 Jahre einführen. Wir haben Bürger in Werne zu dem Thema befragt.
26.01.2016
/
Angelika Scheffler (75) aus Werne: "Ich habe selbst zwar keinen Führerschein, finde die Idee aber gar nicht so schlecht. Immerhin geht es dabei doch um die Sicherheit."© Foto: Felix Püschner
Günter Schaar (76) aus Werne: "Die sollten lieber mehr Tests bei den Rasern machen. Ich bin hunderttausende Kilometer gefahren und fühle mich noch fit. Warum sollte ich also einen Test machen?"© Foto: Felix Püschner
Günter Thiemann /74) aus Werne: "Alte Fahrer wissen im Verkehr doch viel besser Bescheid als junge. Ich bin jedenfalls ein sehr rücksichtsvoller Fahrer. Außerdem bin ich 20 Jahre lang LKW gefahren und kenne mich aus. Wenn allerdings der Arzt sagt, man sollte lieber nicht mehr fahren, ist das natürlich etwas anderes."© Foto: Felix Püschner
Josef Heidemann (77) aus Werne: "Ich halte von dem Vorschlag gar nichts. Ich fahre seit 60 Jahren unfallfrei Auto und das immer noch gut."© Foto: Felix Püschner
Lilia Krieger (47) aus Bergkamen: "Ich denke, ältere Menschen sollten auf jeden Fall einen solchen Test machen. Schließlich lässt die Reaktionsschnelligkeit und Aufmerksamkeit im Alter nach."© Foto: Felix Püschner
Thilo Schulte (38) aus Werne: "Ich bin für einen Test. Ältere Menschen überschätzen sich oftmals und verlieren manchmal den Blick für die Situation."© Foto: Felix Püschner
Schlagworte