Was Dienstag in Werne wichtig wird: Beschmiertes Tor und Radtourismus

Werne kompakt

Auf dem Spielplatz der Steinkamp-Siedler haben Unbekannte ein Tor mit politischen Schmierereien besudelt. Und: So steht es um den Radtourismus in der Lippestadt Werne.

Werne

, 21.07.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wir haben nachgehört, wie es um den Radtourismus in Werne steht.

Wir haben nachgehört, wie es um den Radtourismus in Werne steht. © Christin Hume/Unsplash

Das wird am Dienstag in Werne wichtig:

  • Die Steinkamp-Siedler sind sauer: Das Garagentor, das erst einige Monate alt ist, wurde von Unbekannten mit politischen Parolen beschmiert. Nun hofft die Siedlergemeinschaft auf Zeugen.
  • Die Corona-Pandemie bezeichnet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Werne als Chance, Grundsteine für die tatsächliche Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen zu schaffen. (RN+)
  • Radtouristik ist eigentlich eine wachsende Domäne in der Lippestadt. Doch die Corona-Pandemie macht dieser aussichtsreichen Branche einen Strich durch die Rechnung. Nur langsam geht‘s voran. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Der Dienstag in Werne ist bewölkt, stellenweise zeigt sich die Sonne. Nur am Morgen und in der Nacht zu Mittwoch besteht ein geringes Regenrisiko. Zum Abend hin klart der Himmel ein bisschen weiter auf. Dabei wird es heute zwischen 21 und 9 Grad warm, es weht nur leichter Wind aus Nordwest. Insgesamt können Sie heute mit bis zu 7 Sonnenstunden rechnen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt