Was Mittwoch in Werne wichtig wird: Schüler-Leuchten und Spiele-Konsolen

Werne kompakt

Die Schülerfirma des Christophorus-Gymnasiums hat großen Erfolg mit ihren außergewöhnlichen Leuchten. Außerdem wichtig in Werne: So beliebt sind die Spielekonsolen bei Amazon in Werne.

Werne

, 16.12.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Blick in die Werkstatt der Schülerfirma des Christophorus-Gymnasiums mit einigen der letzten Leuchten.

Blick in die Werkstatt der Schülerfirma des Christophorus-Gymnasiums mit einigen der letzten Leuchten. © Jörg Heckenkamp

Das wird am Mittwoch in Werne wichtig:

  • Die Schülerfirma des Christophorus-Gymnasiums hat ein höchst erfolgreiches Produkt auf den Markt gebracht: Leuchten im Industrielook. Wer eine als Weihnachtsgeschenk haben möchte, muss sich sputen. (RN+)
  • Der Hype um die neuen Spielekonsolen Xbox und Playstation, die oft ausverkauft sind, ist auch bei Amazon in Werne spürbar. Ein Sprecher gibt einen Tipp, wie man doch an eine Konsole kommen kann. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Die neue Corona-Schutzverordnung, die ab Mittwoch (16. Dezember) greift, ist da. Das Ordnungsamt Werne hat sich bereits mit ersten Infos zu den Themen Kontrollen, privaten Feiern und dem Einzelhandel geäußert. (RN+)
  • Die 7-Tages-Inzidenz der Coronapositiven in Werne scheint sich auf einem Sinkflug zu befinden. Zu Dienstag fiel der Wert um mehr als 20 Punkte auf 127,24. So ein Wert war zuletzt Anfang November gemessen worden.
  • Die Werner Polizeichefin Stephanie Müller war nur knapp drei Jahre im Amt. Ihr Nachfolger ist Markus Fastnacht. Bei ihm besteht die berechtigte Hoffnung, dass er deutlich länger die Wache leitet.
  • Das Weihnachtsgeschäft im Logistikzentrum von Amazon in Werne ist in vollem Gange. Vor allem im Corona-Jahr nehmen die Bestellungen deutlich zu. Und die Nachfrage nach ganz bestimmten Artikeln. (RN+)
  • Seit 2009 existiert die Wunschbaum-Aktion in Werne. In diesem Jahr kamen 400 Präsente für bedürftige Kinder in der Lippestadt zusammen. Jetzt gab‘s die corona-gerechte Geschenke-Übergabe.
  • Menschen, die sich im Kreis Unna gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, müssen sich noch gedulden. Ein Terminmanagementsystem wird erarbeitet. Ein früherer Impfbeginn zeichnet sich aber ab. (RN+)
  • Zwischen Herbern und den Drensteinfurter Ortsteilen Mersch und Walstedde soll ab dem kommenden Frühjahr ein Radweg entstehen, über den die Herberner den Merscher Bahnhof erreichen.

Das Wetter:

Kaum zu glauben - nach einem verregneten Dienstag soll heute fast ungestört die Sonne scheinen bei Werten von 5 bis zu 9°C. In der Nacht bleibt die Wolkendecke geschlossen bei Werten von 6°C.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt