Mit welchem Weihnachtsgeschenk verbinden Sie eine besondere Erinnerung? Schicken Sie uns Ihr Foto!

Mitmach-Aktion zu Weihnachten

Vor allem für Kinder sind die Geschenke zu Weihnachten das Größte. Mit welchem Geschenk aus der Vergangenheit verbinden Sie eine besondere Erinnerung oder Geschichte? Schicken Sie uns Ihr Foto!

Werne

, 16.12.2020, 10:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ein Weihnachtsgeschenk mit besonderer Erinnerung: An das Spiel „Kroko Doc“ kann sich die Autorin Andrea Wellerdiek, hier sechs Jahre alt, gut erinnern. Mit welchem Weihnachtsgeschenk verbinden Sie selbst eine besondere Erinnerung oder Geschichte?

Ein Weihnachtsgeschenk mit besonderer Erinnerung: An das Spiel „Kroko Doc“ kann sich die Autorin Andrea Wellerdiek, hier sechs Jahre alt, gut erinnern. Mit welchem Weihnachtsgeschenk verbinden Sie selbst eine besondere Erinnerung oder Geschichte? © Wellerdiek

Das gemeinsame Essen, das Beisammensein mit den Liebsten und der Gesang am Weihnachtsbaume - mit dem Weihnachtsfest verbinden die Menschen ganz besondere, spezielle Momente, die in Erinnerung bleiben. Vor allem für die Kinder sind es wohl die Geschenke, die zu einem perfekten Weihnachten einfach dazu gehören.

Es gibt aber auch Präsente, die uns auch im Erwachsenenalter immer wieder an zurückliegende Weihnachten erinnern. Das kann die Puppe sein, die man sich so sehnlichst gewünscht hat oder der Playmobil-Bauernhof, der direkt aufgebaut werden muss oder aber ein spezieller Ring - ein Erbstück der Großmutter - den man bis heute gern trägt.

Ein Spiel, das Groß und Klein begeistert

Bei der Autorin dieser Zeilen war es ein Spiel, das die Gedanken - auch dank der vielen Bilder dazu - immer wieder an ein Weihnachtsfest in der Kindheit schweifen lässt. Meine Eltern schenkten mir, ich war sechs Jahre alt, einen „Kroko Doc“. Das Ziel des Spiels, dem Krokodil nacheinander die Zähne zu ziehen, sorgte erst für verdutzte Blicke meiner Großeltern. Verständlich.

Als das Spiel aber so richtig Fahrt aufgenommen hat, nämlich das grüne Krokodil mit den fiesen, aufgeklebten Augen plötzlich auf meine Oma zugefahren ist, weil sie den „falschen Zahn“ gezogen hat, waren alle Zweifel verflogen. Runde um Runde reichten wir den „Kroko Doc“ rum, bis ich irgendwann ins Bett musste.

Strahlende Gesichter sind unvergesslich

Diese strahlenden Gesichter bei Groß und Klein werde ich nie vergessen. Genauso wenig wie den lachenden Aufschrei meiner Mutter, wenn sie mal den „falschen Zahn“ gezogen hat und „Kroko Doc“ es auf sie abgesehen hatte.

Dass dieses Geschenk mich damals offenbar sehr überzeugte, bestätigen auch die Bilder, die ein gutes Dreivierteljahr später entstanden sind und immer noch im Familien-Fotoalbum kleben: mein erster Schultag. An dem Tag nach der Einschulung durften wir Erstklässler für den ersten Unterrichtstag ein Spiel mit in die Schule nehmen, das wir unbedingt den anderen Kindern zeigen wollten. Ja, auch die anderen Kinder hatten viel Spaß mit „Kroko Doc“.

Schicken Sie uns Ihre schönste Erinnerung!

Mit welchem Weihnachtsgeschenk, das Sie in Ihrem Leben bekommen haben, verbinden Sie eine besondere Geschichte oder Erinnerung? Schicken Sie uns ein Bild und Ihre Geschichte ihrer Weihnachtsschätze bis Dienstag, 22. Dezember ,an lokalredaktion.werne@lensingmedia.de. Wir zeigen dann die schönsten und beeindruckendsten Beiträge!

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Geburt in Corona-Zeiten
Geburt im Lockdown: Diese Regeln gelten in Kliniken und Geburtshäusern im Kreis Unna – Teil 2