Fest-Stimmung in Werne: Kein Weihnachtsmarkt, aber immerhin Deko

Adventszeit

Auf die Weihnachtsdekorationen verzichtet die Stadt Werne in diesem Jahr nicht. Schließlich musste wegen der Corona-Pandemie schon der Weihnachtsmarkt abgesagt werden.

Werne

, 20.11.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Mitarbeiter der Firma Steinkuhl bringt am Donnerstag, 19. November 2020, die Weihnachtsbeleuchtung am Alten Rathaus an.

Ein Mitarbeiter der Firma Steinkuhl bringt am Donnerstag, 19. November 2020, die Weihnachtsbeleuchtung am Alten Rathaus an. © Jörg Heckenkamp

Viele deutsche Innenstädte verwandeln ihr Aussehen passend zur Weihnachtszeit. Lichterketten, Weihnachtsbäume und Fähnchen säumen die Straßen der Fußgängerzonen.

Eigentlich ein passendes Ambiente für gesellige Weihnachtsmärkte. Nicht nur in Werne fallen dieses Jahr die Märkte aufgrund der Corona-Pandemie aus. Eine passende Dekoration in der Werner Innenstadt gibt es aber trotzdem – immerhin.

Wenigstens ein bisschen Weihnachtsstimmung

Die Firmen Elektro Ribhegge, Steinkuhl und Feldmann bringen die weihnachtlichen Dekorationen in der Werner Innenstadt an, erzählt David Ruschenbaum, Veranstaltungsmanager der Stadt Werne. Die Deko sei im Grunde genommen identisch wie im letzten Jahr. „Der Moormann-Brunnen wird beleuchtet. Am Rathaus an den Arkaden haben wir LED-Bälle“, zählt Ruschenbaum einige besondere Orte auf.

Wenn schon kein Weihnachtsmarkt, dann wenigstens etwas festliche Stimmung in der Stadt, ähnlich wie auf diesem Archivbild.

Wenn schon kein Weihnachtsmarkt, dann wenigstens etwas festliche Stimmung in der Stadt, ähnlich wie auf diesem Archivbild. © Jörg Heckenkamp (A)

Laut dem Veranstaltungsmanager stand es nicht zur Debatte, dass es in diesem Jahr keine Weihnachtsdeko gebe. Man wolle wenigstens ein bisschen festliche Stimmung in die Stadt bringen, schließlich musste der Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.


Am 29. Oktober hatten die Verantwortlichen diese Entscheidung bekanntgegeben. „Der Weihnachtsmarkt ist ein gemütlicher Treffpunkt in einzigartiger Atmosphäre. In diesen Zeiten müssen wir auch darauf leider verzichten“, hieß es in einem Facebook-Statement.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt