Weißes Pulver sorgt für Sperrung der Werner Polizeiwache

Polizeiwache

Ein zunächst undefinierbares Pulver hat am Donnerstag, 29. August, den Betrieb in der Werner Polizeiwache lahmgelegt. Die Wache musste abgesperrt werden, Feuerwehr und Kripo waren im Einsatz.

Werne

, 29.08.2019, 20:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem nicht genau bestimmbaren weißen Pulver hat ein Mann am Donnerstagabend kurzzeitig für eine Sperrung der Polizeiwache am Bahnhof in Werne gesorgt. Gegen 19.30 Uhr hatte er die verdächtige Substanz bei den Beamten abgegeben. Ob es sich um seinen eigenen Besitz handelte oder er das Pulver gefunden hatte, war zunächst unklar.

Feuerwehr und Kriminalpolizei wurden daraufhin zur Polizeiwache gerufen. „Wir konnten jedoch schnell Entwarnung geben“, teilte die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mit. Das Pulver sei allem Anschein nach harmlos gewesen. Schlimmstenfalls handle es sich möglicherweise um Betäubungsmittel. Eine genauere Analyse stehe jedoch noch aus.

Keine Verbindung zu Fällen wie am Stadthaus

Man habe zudem keinen Zusammenhang zu den Fällen herstellen können, wie sie sich zuletzt unter anderem am Werner Stadthaus ereignet hatten. Dort waren Briefe mit weißen Pulver aufgetaucht, die für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr sorgten.

Der Mann, der das Pulver am Donnerstag in Werne abgegeben hatte, sei zunächst befragt worden, habe die Wache dann aber auch wieder verlassen können. Gegen 19.50 Uhr wurde die Wache bereits wieder freigegeben und der Betrieb lief wie gewohnt weiter.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Ortung Verkehrsunfälle

Unfall an Nordlippering oder Nordlippestraße: Verwechslung kann für Einsatzkräfte fatale Folgen habe

Münsterland Zeitung Diebstahl im Restaurant

Videokameras in Restaurants - ist das erlaubt? Und wie oft wird in Werner Gaststätten geklaut?

Münsterland Zeitung Hakenkreuz-Schmierereien

Feuerteufel von Stockum weiter flüchtig: Ist er auch verantwortlich für Hakenkreuz-Schmierereien?