Werner bevorzugen Lippe als Zusatz für Ortsschilder

Vorschläge gesucht

Die Werner sind kreativ, was Vorschläge für Zusätze auf den Ortsschildern ist. Jede Menge ernst gemeinte, aber auch augenzwinkernde Ideen erreichten die Redaktion.

WERNE

von Von Arndt Brede

, 21.10.2011, 11:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Welchen Zusatz könnten die Werner Ortsschilder tragen?

Welchen Zusatz könnten die Werner Ortsschilder tragen?

„Werne – Stadt der Greise“ schlägt ein anonymer Einsender vor. In die selbe Kerbe schlägt User Niclas: „Werne – Die Seniorenstadt“. Seine Alternatividee: „Achtung! Werne“. Jugendlichen Charme verrät Interneteinsenderin Lisa. Sie hätte gern den Zusatz „Werne, die Juniorstadt“.Viele der Einsender bevorzugen Zusätze, die die Verbundenheit Wernes zu ihrem Fluss dokumentieren. „Werne an der Lippe“ halten zum Beispiel Verena Hendrys, Frank Smölenars, Günter Hermann und Peter Voß für geeignete Zusätze. Johannes wandelt das etwas ab: „Werne – die Lippestadt“. Kombinationen aus mehreren Qualitätsmerkmalen Wernes liefern Werner Strabel mit „Historische Altstadt Werne an der Lippe“, Einsender Bröcker mit „Sim-Jü-Stadt Werne an der Lippe“ oder auch Hans Evelt mit „Werne an der Lippe! Südlicher Eckpfeiler des Münsterlandes!“ Sein Hinweis dazu: „Diesen Zusatz hat Werne früher immer gehabt und unterschied sich dadurch von Werne bei Bochum!“ Die Verbundenheit zu den eher nördlich von Werne gelegenen Regionen zeigen auch die Ideen von Marten Thöne und Holger Mertens: „Das Tor zum Münsterland“. Und dass Werne auch dem Hansebund angehört, zeigt der Zusatz, den Manfred Bäumer bevorzugt: „Hansestadt Werne“.

Lesen Sie jetzt