Werner Schießwarte ermittelten ihre neuen Regenten

Zähe Vögel

.Die Schießwarte aller Werner Schützenvereine ermittelten am Samstag im Garten der Familie Schöler beim Schützenfest die Regenten. Ein Verein fehlte allerdings.

WERNE

von Bernd Warnecke

, 11.09.2017, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Martin Osterkämper (Langern) und Solveig Hölscher (Frohsinn 07, vorne) sind Schützenkönig und Schützenkönigin der Schießwarte aller Werner Schützenvereine.

Martin Osterkämper (Langern) und Solveig Hölscher (Frohsinn 07, vorne) sind Schützenkönig und Schützenkönigin der Schießwarte aller Werner Schützenvereine. © warn

Martin Osterkämper vom Schützenverein Langern und Solveig Hölscher von Frohsinn 07 sind nun Schützenkönig beziehungsweise -Königin der Schießwarte aller Werner Schützenvereine. „Fast alle Vereine waren anwesend. Nur der Schützenverein Baaken fehlte“, so Carsten Grewe, 1. Schießwart aller Schießwarte.

Mit dem 312. und dem 365. Schuss

Mit dem 312. Schuss holte Osterkämper den Vogel am späten Abend endlich von der Stange. Etwas mehr Stehvermögen hatte der benachbarte Vogel bei den Frauen, der erst beim 365. Schuss für Hölscher fiel. König Osterkämper holte sich auch die Krone. Das Zepter fiel für Reinhold Nägeler, der sich den rechten Flügel sicherte. Den linken Flügel ergatterte Maurice Smits, der Apfel fiel für Roland Bögel nicht weit von der Stange.

Neben den Titel der Schützenkönigin sicherte sich Solveig Hölscher auch den Apfel und den linken Flügel. Das Zepter ging an Tanja Verfürth, die Krone an Angelika Kleinschnittger und der rechte Flügel an Anja Grewe.

Lesen Sie jetzt