Werner Stadtbedienstete wollen gratis parken

Streit um Jahresticket

Wer in der Werner Innenstadt parken will, muss zahlen. Das gilt seit Februar 2013. Seit Juli 2013 gilt, dass auch die Stadtbediensteten Parkgebühr berappen müssen. Doch die wollen um den ungeliebten Beitrag herumkommen. Der Personalrat der Stadt hat die entsprechende Dienstvereinbarung mit seinem Arbeitgeber gekündigt.

WERNE

, 12.12.2014, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mitarbeiter der Stadt Werne wollen die Kosten fürs Parken nicht aus eigener Tasche zahlen.

Die Mitarbeiter der Stadt Werne wollen die Kosten fürs Parken nicht aus eigener Tasche zahlen.

Jetzt lesen

Das soll sich aber möglichst bald wieder ändern. Der Personalrat wolle ein Zeichen setzen und deutlich machen, „dass uns ein Überdenken und Ändern der Regularien wichtig ist“, erklärt deren Vorsitzende Gabi Wylegala-Blechschmidt in einem aktuellen Informationsschreiben, das rund 300 Stadtmitarbeiter erhalten haben. In dem Brief erklärt der Personalrat, „die bewirtschafteten Parkflächen werden nur bedingt gut genutzt, die Flächen, die den Beschäftigten zur Verfügung stehen sogar eher schlecht“. Die Erwartungen der Verwaltungsleitung zu den Einnahmen durch das neue Konzept seien in den Augen des Personalrats nicht eingetreten. Die Stadt will das Gespräch mit dem Personalrat suchen. Vor Ende Januar ist damit aber aus internen Gründen nicht zu rechnen. „Die alte Vereinbarung wirkt aber solange fort, bis wir zu einer neuen gekommen sind“, sagt Personaldezernent Frank Gründken. Das sei bei Dienstvereinbarungen üblich.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt