Zwei Fälle von Unfallflucht in Werne am Dienstag

Schwerverletzte Radfahrerin

Ein riskantes Überholmanöver, wegen dem ein Auto gegen die Leitplanke fuhr, und ein Fahrrad-Crash, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde: Zwei Fälle von Unfallflucht gab es am Dienstag in Werne. Von einem der beteiligten Fahrzeuge ist ein Teil des Kennzeichens bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

WERNE

24.09.2014, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Blick auf die Bahn vom Autohof Werne. Hier ereignete sich am frühen Dienstagabend ein Unfall aufgrund eines riskanten Überholmanövers.

Der Blick auf die Bahn vom Autohof Werne. Hier ereignete sich am frühen Dienstagabend ein Unfall aufgrund eines riskanten Überholmanövers.

Es soll sich bei dem beteiligten Fahrzeug um einen blauen Kombi mit dem Kennzeichenfragment "UN-MB" (Zahlen unbekannt) gehandelt haben. Der Wagen setzte seine Fahrt dann über die Horster Straße in Richtung Bergstraße fort. Die Polizei sucht Zeugen. Am frühen Dienstagabend ereignete sich noch ein Unfall. Auf der Nordlippestraße fuhr ein 47-Jähriger aus Hamm Richtung Werne. Einen Kilometer vor einem Autohof überholte auf der Gegenfahrbahn ein schwarzer Pkw einen grünen Van. Der 47-Jährige musste ausweichen und ist dabei an die Leitplanke gefahren. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3500 Euro. Auch hier blieb kein Fahrzeug stehen. Beide entgegenkommenden Fahrzeugführer setzten ihre Fahrt Richtung Hamm fort. In beiden Fällen bittet die Polizei in Werne um Hinweise unter der Rufnummer 02389 / 921-3420 oder 921-0.

auf einer größeren Karte anzeigen

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt